Anonim

"Wir wurden in die engere Wahl gezogen und sind optimistisch, den Vertrag für Feuerwehr- und Rettungsdienste zu gewinnen", sagte Peter Richardson, Geschäftsführer von O2 Airwave, auf dem Tetra World Congress in Wien. „Wir müssen das richtig machen. Es gibt keine Möglichkeit zum Scheitern. “

O2 baut das nationale Kommunikationsnetz der Polizei aus, das Tetra nutzt und bereits 85.000 Benutzer hat. Es konkurriert um den Firelink-Vertrag mit EADS Cogent, das ein Tetrapol-Netzwerk anbietet.

Es gibt Widerstand gegen die Rettungsdienste, die Netzwerke mit unterschiedlichen Technologien bereitstellen.

n

"Die Rettungsdienste müssen in Krisenzeiten miteinander sprechen, daher wäre es nicht optimal, wenn Feuer und Krankenwagen nicht mit der Polizei in Verbindung gebracht würden", sagte Jeppe Jepsen, Direktor für internationale Geschäftsbeziehungen bei Motorola. "Alles andere würde keinen Sinn ergeben."

Die Polizei verwendet Mobitex derzeit für alle Datenanforderungen und APD Communications ist der Ansicht, dass es keinen Grund gibt, warum Daten nicht auf einem separaten System gespeichert werden können.

"In Großbritannien gibt es keine Entschuldigung dafür, in verschiedenen Netzwerken mit Sprache zu landen - das wäre unverzeihlich", sagte Duncan Gerrard, Senior Consultant bei APD Communications. "Dies schließt jedoch eine Dual-Data-Lösung nicht aus", fügte er hinzu.